19. September 2018
Das Landgericht Frankfurt am Main hat am 10.09.2018 – 2-03 O 310/18 – über die Berechtigung einer Sperrung eines Facebook-Accounts entschieden. Ein Facebook-Nutzer hatte auf einen Onlineartikel einer Tageszeitung mit dem Titel „Eskalation in Dresden: 50 Asylbewerber attackieren Polizisten – Beamte werden getreten und geschlagen“ folgenden Kommentar gepostet: „Wasser marsch, Knüppel frei und dann eine Einheit Militärpolizisten! Dann ist schnell Ruhe! Und jeden ermittelten Gast...
07. September 2018
Das OLG Dresden hat mit Urteil vom 21.08.2018 entschieden, dass ein Mietwagenunternehmen das Foto des Vorsitzenden der Lockführergewerkschaft für eine Werbeanzeige mit dem Text „Unser Mitarbeiter des Monats“ verwenden durfte. Anlässlich des Lockführerstreiks in den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichte das Unternehmen Anzeigen, im Rahmen derer ein Foto des Gewerkschaftsvorsitzenden mit der vorgenannten Bildunterschrift Verwendung fand. Der Vorsitzende der Gewerkschaft verlangte die...
DSGVO · 30. August 2018
Hier veröffentlichen wir alle relevanten Artikel zu der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO) zusammengefasst und aufgelistet in einem Artikel.
Datenschutz · 29. August 2018
Bei der Nutzung von digitalen Konten, wie z. B. bei Facebook, werden Allgemeine Geschäftsbedingungen zugrunde gelegt, die vom jeweiligen Nutzer akzeptiert werden müssen, bevor die Freigabe der entsprechenden Accounts erfolgen. Bei Facebook-Konten stehen Daten Dritter und deren Schutz hoch im Kurs. Bei einem E-Mail-Account besteht besonderes Interesse an den auf einem Server gespeicherten E-Mails. Problematisch sind die Persönlichkeitsrechte Dritter, die im Rahmen entsprechender sozialer...
DSGVO · 28. August 2018
Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, sind personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung, wie einem Namen, einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Onlinekennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen,...
DSGVO · 28. August 2018
Wenn die Homepage Besucherdaten an Dritte übermittelt, muss dafür eine Rechtsgrundlage existieren. Nicht selten werden Datenübermittlungen bei der Programmierung einer Homepage gedankenlos implementiert. Beispiele liefern die diskutieren Analysetools, wie z. B. Google Analytics oder andere Alternativen anderer Anbieter. Den meisten Betreibern ist nicht einmal bewusst, ob dieses Tool jemals genutzt wird. In zahlreichen Fällen ist den Verantwortlichen die Einbindung dieser Tools überhaupt...
DSGVO · 28. August 2018
Die Verarbeitung von Daten im Sinne der DSGVO beinhaltet das Erheben, Erfassen, Auslesen, Abfragen, Anpassen, Verändern, Einschränken, Speichern, Löschen, Vernichten, Ordnen, Abgleichen, Verknüpfen, Offenlegen durch Übermittlung, Verbreitung, Bereitstellung und Organisation von Daten.
DSGVO · 28. August 2018
Jede natürliche Person hat das Recht auf Schutz personenbezogener Daten und auf Mitbestimmung bei der automatisierten Verarbeitung oder Strukturierung von Angaben über die Person. Folglich dient Datenschutz auch dem Persönlichkeitsschutz. Der Bereich der privaten Lebensführung soll dem Zugriff staatlicher und privater datenverarbeitender Stellen bewusst entzogen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten ist insoweit in Artikel 6 DSGVO geregelt und knüpft an...
DSGVO · 28. August 2018
Datenschutzrechtlich bestehen im Wesentlichen zwei Anforderungen für unternehmerische Webpräsenzen. 1. Der Verantwortliche hat dafür zu sorgen, dass auf der Webseite keine unzulässigen Datenverarbeitungen stattfinden. 2. Der Verantwortliche muss die Besucher über die stattfindende Datenverarbeitung informieren. In der Praxis besteht das Problem, dass die Verantwortlichen selbst technische Details der eigenen Homepage nicht oder nur teilweise kennen. Erstellung und Betrieb werden meist...
DSGVO · 28. August 2018
Internetverbindungen über das unverschlüsselte Protokoll HTTPS können leicht überwacht und beeinflusst werden, soweit entsprechender Sachverstand vorhanden ist. z. B. sogenannte „Man-in-the-Middle-Attacken“, bei denen Dritte in die Rolle der besuchten Homepage schlüpfen, laufen insoweit ab, als ein Besucher der Homepage das Kontaktformular nutzt, eine Nachricht jedoch nicht zum Seitenbetreiber gelangt, sondern zu einem Unbefugten. Eine deutliche Erhöhung der Kommunikationssicherheit...

Mehr anzeigen